WBS-Gießen




modeschule giessen

Förderverein der Willy-Brandt-Schule

In die IT-Ausstattung  (PCs, Laptops, Beamer u. a.) wurden im Jahr 2013 insgesamt 102.906,00 € investiert.
Die Finanzierung erfolgte – jeweils zur Hälfte – aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung.

Hessencampus

Sie sind hier: WBS Gießen / Startseite /
Drucken  Kontakt  Sitemap

Fachoberschulen

Die Informationsveranstaltung / vorläufige Einschulungsveranstaltung für die Fachoberschule Gesundheit, die Fachoberschule Textiltechnik und Bekleidung sowie für die Maßschneiderausbildung am 5. Mai 2020 entfallen.
Weitere Informationen erhalten Sie per Post oder per E-Mail.


Der für Donnerstag, den 7. Mai geplante Eignungstest für die Zulassung zur Fachoberschule Gestaltungwird verschoben.
Ersatztermine werden rechtzeitig bekannt gegeben.


Information zum Unterrichtsbeginn am 27.04.2020 in den Abschlussklassen

Ab dem 27. April findet Unterricht für alle Abschlussklassen statt.

Sofern keine gesonderten Informationen durch die jeweiligen KlassenlehrerInnen erfolgen, beginnt der Unterricht gem. regulärem Stundenplan für folgende Klassen:

  • Abschlussklassen der Teilzeitberufsschule
  • Klasse 12 der Maßschneider
  • Stufe 12 der Fachoberschule
  • Stufe 11 der Berufsfachschule
  • Alle Klassen der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung

Teilnahme am Präsenzunterricht

Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist nicht für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. So sind die Schülerinnen und Schüler, die der Risikogruppe angehören oder mit einer Person im Haushalt leben, die der Risikogruppe angehören, vom Unterricht befreit. In diesem Fall ist ein ärztliches Attest vorzulegen. Zu den Risikogruppen gehören – nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts – alle Personen mit folgenden Vorerkrankungen: 

  • Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. koronare Herzerkrankung, Bluthochdruck) 
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)
  • Chronische Lebererkrankungen 
  • Nierenerkrankungen 
  • Onkologische Erkrankungen 
  • Diabetes mellitus 
  • Geschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison).

Wichtig:
Wir bitten alle Schülerinnen und Schüler darum, wirklich nur zur Schule zu kommen, wenn Sie gesund sind. Insbesondere die Schülerinnen und Schüler mit Krankheitssymptomen wie z.B. Husten und Fieber, Schnupfen, Muskel- und Gelenkschmerzen, Halsschmerzen und Magen-Darmbeschwerden oder sollen unbedingt zu Hause bleiben. Das gleiche gilt für diejenigen, die Kontakt mit infizierten Personen hatten.

Maßnahmen zum Infektionsschutz an der WBS 

1. Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung

  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird an der Willy-Brandt-Schule im Eingangsbereich, in allen Fluren und Treppenhäuser sowie auf der Toilette empfohlen, da hier der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht zuverlässig eigenhalten werden kann. 
  • In den Klassenräumen ist das Tragen der Mund-Nasenbedeckung wünschenswert – je nach Absprache mit den Mitschülerinnen und Mitschülern sowie den Kolleginnen und Kollegen verpflichtend. Dabei ist den Mitschülerinnen und Mitschülern sowie den Schülerinnen und Schülern, die der Risikogruppe angehören, auf besondere Weise Rechnung zu tragen. 

2. Einhalten des Mindestabstands

  • Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, den Mindestabstand von 1,5m einzuhalten. 
  • Im Klassenraum dürfen sich maximal 15 Personen aufhalten. Die Bestuhlung der Räume gewährleistet einen großen Abstand zwischen den einzelnen Schülerinnen und Schülern. Für eine gute Belüftung ist zu sorgen (mindestens alle 30 Minuten).
  • Die Türen der Werkstätten und Unterrichtsräume sind zum Unterrichtsbeginn offen, so dass der Aufenthalt der Schülerinnen und Schüler in den Fluren, den Treppenhäusern und dem Eingangsbereich auf ein Minimum beschränkt werden kann. Die Laufwege im Gebäude sind durch Markierungen auf dem Boden und Hinweisschilder klar definiert. Ein- und Ausgänge sind voneinander getrennt.
  • In den Pausen können die Schülerinnen und Schüler in den Klassen bleiben. Es gibt keine festgelegten Pausenzeiten.
  • Der Zutritt zum Sekretariat ist nur einzeln erlaubt
  • Auf den Schülertoiletten dürfen sich maximal 2 Personen aufhalten. Seife und Einmalhandtücher in den Toiletten werden in jeder Etage immer verfügbar sein, so dass ein bedarfsgerechtes Händewaschen möglich ist, Desinfektionsmittel wird dort nicht vorgehalten

3. Verpflegung

  • Die Schülerinnen und Schüler müssen sich Ihre Verpflegung von zu Hause mitbringen. Der Kiosk ist nicht geöffnet. 


Willy-Brandt-Schule - Carl-Franz Straße 14 - 35392 Gießen - Tel. 0641.2646