WBS-Gießen
Sie sind hier: WBS Gießen /
Drucken  Kontakt  Sitemap
01.05.2018 Alter: 76 days
Von: Gießener Anzeiger

Pressespiegel

Gießener Anzeiger 11.04.2018 | Ende des Stühlerückens


Angehende Gastronomen der Willy-Brandt-Schule Gießen werden zu Weinexperten.

Lehrer und Schüler der Willy-Brandt-Schule Gießen überreichen selbstgebaute Bänke an die Schüler der Erich Kästner-Schule. Foto: Schäfer

ÜBERGABE "Schüler produzieren für Schüler" 30 Sitzbänkchen für die Grundschul-Aula in Lich

LICH - (rrs). In der Aula der Erich Kästner-Grundschule in Lich fehlten größenangepasste Sitzbänke für die rund 100 Kinder. So mussten bisher immer Stühle aus den Klassenräumen herangeschafft werden - auf die Dauer keine praktikable Lösung. Doch ab heute ist alles anders, 30 neue Bänke wurden am Dienstag offiziell übergeben.

Dabei wurde kein Handwerker mit der Herstellung betraut. "Schüler produzieren für Schüler" hieß die Devise. Die 30 Bänke wurden in den letzten drei Monaten von Schülern der Willy-Brandt-Schule im Rahmen der Berufsorientierung und Eingliederung in die Berufs- und Arbeitswelt hergestellt. Die Schülerfirma "Holzwurm" plante und fertigte die Bänke gemeinsam mit den Fachlehrern Jürgen Ranft und Thomas Stein. Wunderschöne stäbchenverleimte Rotbuche diente als Material. Die Bänke sind unterschiedlich hoch und lassen sich als Dreierpack ineinanderschieben. Diese Idee spart Platz und sieht dazu noch hübsch aus.

In der Schülerfirma "Holzwurm" arbeiten Schüler, die den Hauptschulabschluss nachholen. "Die Schüler haben in diesem Rahmen die Möglichkeit typische Tätigkeiten eines Tischlers kennenzulernen und zu prüfen, ob das nicht ein Beruf für sie wäre", erklärte Ranft. Folgende Arbeitsschritte seien bei der Herstellung der Bänke durchgeführt worden: Verleimen, Schleifen, Ölen, und Wachsen. Natürlich fielen auch diverse Arbeiten mit Kleinmaschinen an. So lernten die Schüler Abläufe von Herstellungsprozessen in der Holzverarbeitung kennen. "Sie mussten sich mit Arbeitsanweisungen und den einzelnen Arbeitstechniken intensiv auseinandersetzen. Aber auch sorgfältiges Arbeiten und Teamarbeit waren gefragt", umreißt Ranft das Anforderungsprofil. Aus Lernenden seien so Produzierende geworden und durch das Produzieren wurde gelernt. "Das trägt zur Steigerung des Selbstwertgefühls der Schüler bei und steigert das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten", stellt der Lehrer die Vorteile dar.

Nun waren die Schüler der Willy-Brandt-Schule zusammen mit ihren Lehrern mit einem Kleinbus nach Lich gekommen, um ihre selbst gebauten Bänke auszuliefern. Die Schüler der Erich-Kästner-Schule probierten mit ihrem Schulleiter die Bänke gleich einmal mit einer ersten Sitzprobe aus. Größe, Stapelbarkeit und Optik gefielen auf Anhieb und so werden die Bänkchen wohl in Zukunft in der Aula gute Dienste leisten.

Förderung

Auf Nachfragen des Förderkreises der Erich-Kästner-Schule übernahm die gemeinnützige Stiftung der Sparkasse Gießen einen Großteil der Kosten für neue Sitzbänke, den Rest legte der Förderverein drauf. 

Gießener Anzeiger vom 11.04.2018 [Link]


Willy-Brandt-Schule - Carl-Franz Straße 14 - 35392 Gießen - Tel. 0641.2646