WBS-Gießen
Sie sind hier: WBS Gießen /
Drucken  Kontakt  Sitemap
01.09.2017 Alter: 1 year
Von: Gießener Anzeiger

Aktionstag "Sicherer Start in die berufliche Ausbildung"

Azubis des Maler- und Lackiererhandwerks über Gefahren im Job aufgeklärt.


 

Wer neu im Berufsleben ist, kennt die Gefahren im Betrieb noch nicht so gut und verfügt nicht über die Erfahrung und die Routine, Risiken zu vermeiden. Junge Menschen müssen daher schon zu Beginn ihres Erwerbslebens - also bereits früh in der Ausbildung - für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sensibilisiert werden. Denn diese Altersgruppe ist besonders gefährdet, weil sie häufig die Gefahren unterschätzt und sich nicht ausreichend schützt. Der Aktionstag "Sicherer Start in die berufliche Ausbildung", der jetzt an der Willy-Brandt-Schule in Gießen stattfand, setzt an diesem Punkt an.

An der Berufsschule für das Maler- und Lackiererhandwerk in Stadt und Kreis Gießen nahm neben den Auszubildenden des ersten und zweiten Lehrjahres des Malerhandwerks Gießen auch der Maler- und Lackierer-Berufsnachwuchs aus der Werner-von-Siemens-Schule Wetzlar und der Adolf-Reichwein-Schule Marburg teil. In der Summe waren es rund 100 Auszubildende. An insgesamt sieben Stationen wurden die Lehrlinge über Gefahren im beruflichen Alltag sowie besondere Situationen in der Ausbildung aufgeklärt und mit den erforderlichen Schutzmaßnahmen vertraut gemacht.

Gießener Anzeiger vom 01.09.2017 [online lesen]


Willy-Brandt-Schule - Carl-Franz Straße 14 - 35392 Gießen - Tel. 0641.2646