WBS-Gießen
Sie sind hier: WBS Gießen / FAQ / FAQ für Schüler /
Drucken  Kontakt  Sitemap

Frequently Asked Questions

Fragen von Schülern – offen beantwortet ...

Was kann ich an der Willy-Brandt-Schule machen?

In der WBS kannst Du eine duale oder eine vollschulische Berufsausbildung absolvieren; darüber hinaus ist es möglich

  • in den Bildungsgängen zur Berufsvorbereitung den Hauptschulabschluss,
  • in der Zweijährigen Berufsfachschule – aufbauend auf einem Hauptschulabschluss – den Mittleren Abschluss sowie
  • aufbauend auf einem Mittleren Abschluss die Allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben.

 

Die allgemeine Hochschulreife kannst Du in der WBS nicht erhalten: Ein Berufliches Gymnasium existiert hier nicht.
Anders als in den Bildungsgängen an den allgemeinbildenden Schulen gibt es in den genannten Bildungsgängen immer auch berufsbezogenen Unterricht. Dieser bildet in der dualen Berufsausbildung sogar den Unterrichtsschwerpunkt.
Es ist also wichtig, dass Du Dir im Klaren darüber bist,  

  • welches nächste Bildungsziel (Hauptschulabschluss, Mittlerer Abschluss, Allgemeine Fachhochschulreife) Du erreichen willst und/ oder
  • für Dich zu klären, welcher berufliche Schwerpunkt – in der Fachsprache: welches Berufsfeld – der geeignete ist.

Welche Berufsfelder sind an der WBS vertreten?

An der WBS sind Bildungsgänge in den folgenden Berufsfeldern vertreten:

  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Holztechnik
  • Textiltechnik und Bekleidung
  • Drucktechnik
  • Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Gesundheit
  • Ernährung und Hauswirtschaft
  • Agrarwirtschaft

Was ist eine „duale Ausbildung“?

Eine „duale Ausbildung“ ist eine Berufsausbildung, die an den zwei Lernorten Betrieb und Schule stattfindet und mit einer Kammer-Abschlussprüfung endet.
Voraussetzung für den Besuch der WBS ist also ein Ausbildungsplatz, um den Du Dich selbst frühzeitig kümmern musst, meist schon mit einem Vorlauf von einem Jahr. Erst wenn Du einen Ausbildungsplatz hast, wirst Du auch berufsschulpflichtig und kannst die Berufsschule besuchen.
Im Regelfall hast Du dann an 2 Wochentagen den Berufsschulunterricht zu besuchen, in der übrigen Zeit bist Du in Deinem Ausbildungsbetrieb.
In Ausnahmefällen gibt es auch sogenannten „Blockunterricht“.
Während der Ausbildungszeit bekommst Du eine Ausbildungsvergütung, die für jeden Ausbildungsberuf in unterschiedlicher Höhe ausbezahlt wird.

Welche dualen Bildungsgänge existieren an der Willy-Brandt-Schule?

… im Berufsfeld „Wirtschaft und Verwaltung“:
    Kauffrau/ Kaufmann im Einzelhandel (3jährig)
    Verkäufer/in (2jährig)

… im Berufsfeld „Drucktechnik“
    Mediengestalter/in Digital und Print (3jährig)
    Mediengestalter/in Flexografie (3jährig)
    Medientechnologin/ Medientechnologe Druck (3jährig)
    Medientechnologin/ Medientechnologe Druckverarbeitung (3jährig)
    Medientechnologin/ Medientechnologe Siebdruck (3jährig)

… im Berufsfeld „Farbtechnik und Raumgestaltung“

    Fahrzeuglackierer/in (3jährig)
    Gestalter/in für visuelles Marketing (3jährig)
    Malerin und Lackiererin/ Maler und Lackierer (3jährig)
    Polster- und Dekorationsnäher/in (2jährig)
    Polsterin/ Polsterer (3jährig)
    Raumausstatter/in (3jährig)

… im Berufsfeld „Gesundheit“

    Drogistin/ Drogist
    Medizinische/r Fachangestellte/r (3jährig)
    Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin/ Pharmazeutisch-kaufmännischer Assistent (3jährig)
    Tiermedizinische/r Fachangestellte/r (3jährig)
    Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r (3jährig)

… im Berufsfeld „Ernährung und Hauswirtschaft“

    Beiköchin/ Beikoch (3jährig)
    Fachfrau/ -mann für Systemgastronomie (3jährig)
    Fachkraft im Gastgewerbe (2jährig)
    Hotelfachfrau/ -mann (3jährig)
    Köchin/ Koch (3jährig)
    Restaurantfachfrau/ -mann (3jährig)

… im Berufsfeld „Agrarwirtschaft“

    Gärtner/in (3jährig)
    Helfer/in im Gartenbau (3jährig)

Was sind Inhalte der dualen Ausbildung?

Da sowohl der Betrieb als auch die Berufsschule an der Ausbildung beteiligt sind, existieren für beide Ausbildungsträger verbindliche Vorschriften über die Inhalte der Berufsausbildung.
Was die Berufsschule angeht, so sind die verbindlichen Unterrichtsinhalte in sog. „Rahmenplänen“ des Kultusministeriums festgelegt (siehe Downloads).
Die Festlegung der Ausbildungsinhalte für die Betriebe geschieht in den einschlägigen „Ausbildungsordnungen“, die für jeden Ausbildungsberuf existieren.

Welche vollschulischen Angebote gibt es?

    Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung zum Erwerb eines Hauptschulabschlusses (einjährig)
    Zweijährige Berufsfachschule für medizinisch-technische und krankenpflegerische Berufe (2jährig; Voraussetzung: Hauptschulabschluss)
    Fachoberschule mit den Schwerpunkten Agrarwirtschaft, Ernährung und Hauswirtschaft, Gestaltung, Gesundheit und Textiltechnik in den Organisationsformen A (2jährig; Voraussetzung: Mittlerer Abschluss) und B (1jährig; Voraussetzungen: Mittlerer Abschluss und Berufsausbildung)
    3jährige Berufsfachschule mit Berufsabschluss (Ausbildungsziel: Gesellenprüfung „Maßschneider/in“)
    2jährige Höhere Berufsfachschule für Bekleidungstechnik (Ausbildungsziel: „Staatlich geprüfte/r Assistent/in für Bekleidungstechnik“)

Konkrete Informationen über die Aufnahmevoraussetzungen und die Unterrichtsinhalte findest Du auch im Download-Bereich.

Wie melde ich mich an?

Die Anmeldung erfolgt immer mit einem Anmeldeformular, das Du im Download-Bereich findest. Auch erhältst Du hier Informationen darüber, welche Voraussetzungen bei der Anmeldung nachzuweisen und welche Anmeldefristen einzuhalten sind.

Wie kann ich einen höheren Schulabschluss erlangen?

Grundsätzlich kannst Du mit dem Besuch einer beruflichen Schule auch den nächst höheren Bildungsabschluss erwerben.
Absolvierst Du beispielsweise eine duale Berufsausbildung, so erhältst Du unter bestimmten Voraussetzungen mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule zum Ende Deiner Ausbildung

    einen Hauptschulabschluss, wenn Du vorher noch keinen Schulabschluss hattest;
    einen Mittleren Abschluss, wenn Du zu Ausbildungsbeginn einen Hauptschulabschluss nachweisen konntest;
    eine Allgemeine Fachhochschulreife, wenn Du zu Ausbildungsbeginn bereits einen Mittleren Abschluss hattest.

Willst Du die konkreten Voraussetzungen erfahren, die für den Erwerb eines nächst höheren Schulabschlusses erfüllt sein müssen, so erfährst Du diese zu Beginn Deines Schulbesuchs an der WBS.

Willy-Brandt-Schule - Carl-Franz Straße 14 - 35392 Gießen - Tel. 0641.2646